Suchen

Letzte Artikel

Kategorien

Monatsarchiv

Nachrichten-Abo (RSS)

11. Feb. 2016

2016-02-05-Seenotrettungskreuzer-ARWED-EMMINGHAUS-(Foto-DGzRS-Die-Seenotretter)

Der Seenotrettungskreuzer ARWED EMMINGHAUS ist dank einer privaten Initiative in Burgstaaken auf Fehmarn der Öffentlichkeit als Museumsschiff zugänglich.
Er war von 1965 bis 1993 für die DGzRS im Einsatz.
(Foto: DGzRS / Die Seenotretter)

Seenotretter unter einheitlicher Flagge an der gesamten deutschen Küste, getragen von einer einzigen Organisation über alle damals noch existierenden politischen Grenzen hinweg und finanziert ausschließlich durch Spenden aus dem ganzen Land: Das war Anfang der 1860er Jahre die Vision des aus Thüringen stammenden Bremer Redakteurs Dr. Arwed Emminghaus (1831 – 1916).

Arwed Emminghaus erkannte, dass einzelne Vereine bald überfordert sein würden. Nachdrücklich setzte er sich für den Zusammenschluss erster regionaler Vereine zur Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ein. Als Redakteur des Bremer Handelsblattes wirkte er publizistisch dafür. Er war überzeugt, dass nur möglichst breite Unterstützung vieler, wenn auch im einzelnen geringe Beträge spendender Menschen das Rettungswerk dauerhaft tragen kann. Er hat bis heute Recht behalten. Auf seine Initiative hin gründeten die einzelnen Vereine am 29. Mai 1865 in Kiel die DGzRS. Sitz wurde Bremen, und so ist es noch immer … Langfassung im Reiseführer Ostsee lesen


Keine Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Sorry, die Kommentarfunktion ist gesperrt.

Links

Service