Fehmarnsundbrücke
Ihr Weg auf die Ostseeinsel Fehmarn
Iberotel Boltenhagen
Traumhafte Lage am Yachthafen Weiße Wiek
Segelboot vor Anker
Begehrte Plätze an der Ostseeküste
Stadthafen Eckernförde
Geschützte Lage in der Eckernförder Bucht
Leuchtturm Staberhuk
Ältester Leuchtturm auf Fehmarn aus dem Jahr 1903
Grenaa Marina
Das Tor zum Kattegat

Poel Ausflugtipp: Wanderung zur Vogelschutzinsel Langenwerder

langenwerder_400x267(Foto: Kurverwaltung Insel Poel)An der Nordostecke Poels liegt die kleine unbewaldete Insel Langenwerder. Sie ist Naturschutzgebiet und bietet gute Lebensbedingungen für Wat- und Wasservögel, ebenso Zugvögel nutzen sie als Rastplatz. Im Jahre 1910 übernahm der Verein Jordsand die Insel. Bereits der Verein setzte durch, dass sie während der Brutzeit nicht betreten werden darf. Die Insel Langenwerder ist seit 1937 Naturschutzgebiet.

In den Sommermonaten finden auf der Insel Poel immer sonntags geführte Wanderungen mit einem fachkundigen Ornithologen zur Vogelschutzinsel Langenwerder statt, die ansonsten nicht öffentlich zugänglich ist und nur im Rahmen der Führungen erkundet werden kann. Um auf die ca. 21 Hektar große Insel zu kommen, müssen die Teilnehmer etwa 300 Meter durchs Wasser gehen, das zwischen 30 und 50 Zentimeter tief ist und barfuß durchwatet werden kann.

Jeden Sonntag um 10.00 Uhr starten die geführten Wanderungen zur Inselstation nach Langenwerder, wo ca. 2000 – 5000 Vögel beringt werden. Durch die Beringung erhalten die Vogelschützer wertvolle Informationen über die Zugwege oder etwa über die Brutortstreue der Vögel. Die Wanderungen dauern jeweils zwei Stunden und richten sich an Besucher, die sich über den Vogelschutz informieren möchten. 

Die Tour kostet fünf Euro pro Person. Karten gibt es bei der Kurverwaltung in Kirchdorf auf der Insel Poel.

Die Insel Poel im Internet: www.insel-poel.de


Die weiteren Beiträge für Poel im Online-Reiseführer Ostsee:

Themenübersicht Poel